Ein ganz ,,normaler'' Ponygnadenhoftag
oder
Versorgung unsere Pony-und Eselbande

7:00 Uhr erste Helfer am Stall
 (im Winter ganz schön dunkel, aber man hat Stirnlampen)

Die Rentner, Erna, Tessy, Jerwen,
Feen, Shamira, 
verlangen nach Ihrem eingeweichten Futter.

Die ersten geben Ruhe und kauen zufrieden.

Nun kann die ganze Bande
kontrolliert werden, ob alle in Ordnung sind.

Flocke bekommt ihr Extrafutter mit Medikament
für ihre Lunge. Funni und Holly bekommen ihr
Extrafutter gegen Kotwasser. Alle drei müssen
aus der Truppe separiert werden dafür. Sie
dürfen danach aber mit der Gruppe weiter fressen.

Hier und da hat noch einer ein Zipperlein
und muss versorgt werden.

8 Uhr gehen die Ponys und Esel auf die Weide,
der Rest der Bande hat ja auch Hunger.
Dafür bekommen alle aber erstmal eine Fressbremse an.
Besser mit Fressbremse und dafür auf die Weide .

8:30 Uhr Reinigen der befestigten Flächen von Mist.
 Hier kommen im Winter gut 10 Schubkarren zusammen
und das alleine nur morgens.

Alle Tränken kontrollieren,
evtl. säubern und Wasser auffüllen.
Sauberes Wasser ist wichtig.

Die nächsten Helfer kommen und machen mit.

Nun muss auch Futter wieder eingeweicht werden,
damit die Nachmittasgruppe füttern kann.

Jetzt ist mal Zeit um ein Pony zu putzen.
 

Die Nachmittagsschicht kommt ab 14 Uhr.

Erna, Tessy und Feen bekommen
ihre Extraportion eingeweichtes Futter.

Ach ja, Maschinapna, Porada und
 Flocke verlangt auch nach einer Extraportion.
Zumindest im Winter.

Dafür steht im Sommer, einschmieren der Exemer.

Alle Raufen und Fressgitter werden jetzt
 
mit Heu aufgefüllt.

Wasser kontrollieren und auffüllen.

Und weiter geht es mit dem meditativen
Mist absammeln.
(ca. alle 90 Minuten äppelt so ein Pony,
da kommt ganz schön was zusammen)

Hier und da ist noch einer mit einem Extra Wehwehchen,
 dass versorgt werden will.
 (sind ja nun mal fast alles alte Ponys)

Hufe kontrollieren bei allen, was sein muss, muss sein.

Jerwen und Feen bekommen ihre Medikamente, einer gegen Cuching, der andere gegen Arthrose..

Und dann wollen diverse Ponys und Esel
hier ja auch noch beschäftigt werden.

Die Beziehungspflege zwischen Mensch und Tier
 darf dabei natürlich auch nicht fehlen.


Aber was macht man nicht alles der Ponys wegen.

Wer braucht ein Fitnessstudio, wenn er Ponys hat…


.